Login

Wildwasserkurse (WK)

 

WILDWASSERSICHERHEITKURS AM INN

Wurfsackwerfen auf dem Trockenen ist öde? Du glaubst ein Schwimmer bedeutet kein
Gewicht am Seil? Was bedeutet ein Fußklemmer? Wie schwer ist echtes Schwimmen im Wildwasser?

Dann komm mit, wir wollen auf wirklichen Wildbächen das Thema Sicherheit vertiefen.

TERMIN:
09 Mai 2024
10. Mai 2024
11. Mai 2024

Meldeschluss: 01. Mai 2024 (Sollte der Kurs nicht stattfinden wird eine Info-Mail versendet)

Teilnahmevoraussetzung:
Erfahrung auf WW2-3 und Beherrschung der Eskimorolle

ÜL-TN Verhältnis:  Max. 1:4

Schulungsinhalte und –ziele:
Wir wollen unter Realbedingungen schon gelerntes Wissen im Bereich
Sicherheit umsetzen und erweitern. Dazu finden Übungen am und auf dem
Bach statt. Erste schwierigere Stellen wollen wir besprechen und
absichern. Dazu werden im näheren Umfeld Befahrungen der Flüsse
durchgeführt.

Kursablauf:
Nach Feststellen des Fahrkönnens der Gruppe wird die Schwiegrigkeit
der Schulung an die Gruppe angepasst, das in Theorie und Praxis das
notwendige Wissen vermittelt und unter Anleitung unserer Übungsleiter
entsprechend Können und Wasserstand auf verschiedenen Abschnitten
gefestigt.

Übernachtung:
geplant Camping Pfunds

Anreise:
Die Anreise erfolgt in Eigenregie.

Verpflegung:
Um Zeit und Aufwand zu sparen, planen wir den Einkauf und das Kochen
gemeinsam zu erledigen bzw. Essen zu gehen. (genaue Regelung nach
Absprache)

Ausrüstung:
Kajak, Paddel, Helm und Schwimmweste, Wurfsack und Cowtail

verantwortlicher Übungsleiter: Jos Becher, Jürgen Wünschmann und Dirk Wernerus 

Kurs-Gebühr:
120,00 €
80,00 € DKV-Mitglieder
60,00 € Ulmer Paddler & Ulmer Kanufahrer-Mitglieder

Sonstige Kosten:
Übernachtung + Verpflegung + evtl. Ausrüstungsmiete 

 Bericht 2023
Bei gutem Wetter traffen sich das Trainerteam und die Aspiranten am Donnerstagmorgen auf dem Campingplatz.
Nach schnellem Aufbau und der Begrüßung ging es schon los auf den ersten Bach (Inn, Scoulser Abschnitt),
um das Können beurteilen zu können und die weiteren Fahrziele der kommenden Tage festlegen zu können.
Dies Jahr war es leider nur eine kleine Gruppe, so dass wir sehr stark auf alle Teilnehmer/innen eingehen konnten
und durch ihre Erfahrung uns alle Optionen offen standen, was auch der erste Tag auf dem Wasser bestätigte.
So wurde am ersten Tag nicht nur das Können festgestellt, sondern auch die ersten Routen- und Absicherungstaktiken
besprochen und gemeinsam gelöst. Nach einem tollen Bach ging es dann zum Camping zurück um dem gemeinsamen
Kochen zu frönen.

Nachdem nun klar war, wo die Stärken und Schwächen waren, ging es am zweiten Tag auf die Sanna,
etwas, was wir nur mit starken Teilnehmern tun können.Hier wurde vor allem Kleingruppentaktik geübt und
an der schwersten Stelle auch ein Kenterszenario im unübersictichstem Teil des Baches praktisch durchgegangen.
So kamen wir erfrischt vom kaltem, klaren Wasser und müde vom Üben wieder am Camping an. Da noch etwas Luft
war, bis zum Essen kamen Theorie und Praxis nochmals nicht zu kurz, während wir uns im Umgang mit dem Wurfsack
übten, sei es beim Zielwurf oder beim Flaschenzug.

Der letzte Tag stand dann im Zeichen der Loisach, auch nur eine Option bei guten Gruppen. An diesem Tag stand
Technik und Kleinstgruppenbefahrung an, wofür die Loisach der ideale Bach ist. Kehrwasser um Kehrwasser bei relativ
hoher Verblockung, aber auch Spielstelle um Spielstelle arbeitet man sich den Fluß herunter, um unten dann zur zweiten
Runde zu läuten! Denn nun kann man den Fluß genießen.


Warnung! Javascript muss aktiviert sein, damit dieses Formular fehlerfrei funktioniert.

Anmeldung zum : Wildwasserkurs Inn (Sicherheit) (WK5)

Ich habe die Bedingungen* für den Kurs gelesen bin und bin damit einverstanden.

 

Jeder Kenterung geht ein Fahrfehler voraus

Wir benutzen Cookies
Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Alle Formulare auf unserer Seite benötigen Cookies damit sie funktionieren !